Vorteile von MES als Software as a Service (SaaS)

präsentiert von

Axxalon Flow MES System

In Kürze

Keine Investitionen in Hardware, geringere Anfangsinvestitionen für die Software, einfache Implementierung und Wartung, Skalierbarkeit, globale Verfügbarkeit, Flexibilität, Benutzerfreundlichkeit und niedrigere Kosten.  IT-Kosten senken, die Produktivität erhöhen und eine bessere Flexibilität und Skalierbarkeit der IT-Infrastruktur erreichen.

Moderne Softwarearchitektur basiert meist auf Basis einer “Software as a Service”. Wie der Begriff beschreibt, wird hierbei eine Software nicht gekauft oder erworben, sondern als “Service”, also als Dienstleistung angeboten. Der Kunde muss zahlt daher nur für die Nutzung der Software, nicht für deren Erwerb. Daher entfallen auch Kosten für Instandhaltung, Update, Wartung und IT-Infrastruktur wie eigene Server.

Grundsätzlich bietet Software as a Service (SaaS) für den Kunden also die folgenden Vorteile:

1. Keine Investitionen in Hardware

SaaS-Lösungen werden von Anbietern in der Cloud gehostet, sodass Unternehmen keine eigene Hardware oder Server kaufen müssen. Das spart Kosten und vereinfacht die IT-Infrastruktur. Daher werden durch SaaS Lösungen gerade kleine Unternehmen / Unternehmen ohne bisherige ausgeprägte IT-Infrastruktur in die Lage versetzt, auch von komplexer und leistungsstarker Software zu profitieren, ohne die dafür notwendige Infrastruktur anzuschaffen, warten und betreiben zu müssen.

2. Keine hohen Anfangsinvestitionen für die Software selbst

Neben dem Wegfall von Investitionen in Hardware entfallen auch hohe Anfangsinvestitionen für die Software selbst. War beispielsweise in der Vergangenheit der Kauf einer Enterprise Softwarelösung je nach Unternehmensgröße beginnend zwischen 100.000, € – >500.000,-€ keine Seltenheit, sind diese Anfangsinvestitionen mit SaaS Lösungen nicht mehr notwendig. Der Kunde aktiviert die Software aus der Cloud, nutzt diese und bezahlt auf monatlicher Basis für deren Nutzung. Dabei kann das Unternehmen bereits von Anfang an von der Software profitieren, ohne große Startinvestitionen zu tätigen.

3. Einfache Implementierung und Wartung

Da SaaS-Lösungen von den Anbietern in der Cloud bereitgestellt und aktualisiert werden, müssen Unternehmen sich nicht um die Implementierung und Wartung der Software kümmern. Dies erspart Zeit, Ressourcen, Infrastruktur und beispielsweise auch die Notwendigkeit, zuerst internes IT Knowhow für die Bereitstellung und den Betrieb der notwendigen Infrastruktur aufzubauen, bevor die Nutzung einer gekauften und lokal selbst betriebenen Software möglich wäre.

4. Skalierbarkeit

SaaS-Lösungen sind in der Regel skalierbar. Das heißt, ein Unternehmen kann anfangs nur wenigen Nutzern die Software zur Verfügung stellen und beliebig vielen weiteren Nutzern das System zur Verfügung stellen. Dabei zahlt das Unternehmen dann nur für die jeweiligen Nutzer ohne Fixkosten oder starre Kostenbarrieren. Skalierungen bis zu mehreren tausend Nutzern sind dabei kein Problem.

5. Globale Verfügbarkeit

Einhergehend mit der hohen Skalierbarkeit besteht ein weiterer Vorteil darin, dass SaaS-Lösungen von überall aus via Webbrowser zugänglich sind, solange eine Internetverbindung vorhanden ist. Das bedeutet, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter in verschiedenen Standorten und sogar im Home-Office arbeiten lassen können, ohne dass dies die Nutzung der Software beeinträchtigt. Auch bei defekten Hardwaregeräten ist ein einfacher Wechsel und nahtloser Übergang auf andere Geräte jederzeit möglich. Software wie axxalon flow werden als webbasierte Anwendung aufgerufen und damit Geräteunabhängig betrieben.

6. Flexibilität

SaaS Systeme sind in der Regel hochflexibel, sodass Unternehmen die Möglichkeit haben, die Nutzung der Software auf ihre Bedürfnisse anzupassen. Das bedeutet, dass Unternehmen nur für das bezahlen, was sie tatsächlich benötigen, und bei Bedarf können sie zusätzliche Funktionen hinzufügen oder entfernen. Um den Kunden diese Vorteile zu bieten, ist auch axxalon flow aus einzelnen Modulen aufgebaut. Der Kunde zahlt nur für die Module, die das Unternehmen nutzen möchte. Erweiterungen des Systems durch weitere Module sind dabei jederzeit flexibel möglich.

7. Benutzerfreundlichkeit

SaaS-Lösungen sind oft benutzerfreundlich und einfach zu bedienen. Das bedeutet, dass Unternehmen nicht viel Zeit und Geld für Schulungen und Schulungsaufwand aufwenden müssen, um ihre Mitarbeiter auf die Verwendung der Software vorzubereiten. Dies ist die Folge dessen, dass Hersteller von SaaS Software von Anfang an die hohe Skalierbarkeit und Flexibilität, welche ein SaaS basiertes Geschäftsmodell voraussetzt, bei der Produktentwicklung berücksichtigen. Dies sind auch die Grundmaxime bei der stetigen Weiterentwicklung von axxalon flow.

8. Niedrigere Kosten

SaaS-Lösungen können für Unternehmen in Folge der zuvor aufgeführten Punkte sehr oft kostengünstiger sein als die Installation und Wartung einer eigenen Software. Unternehmen zahlen in der Regel eine monatliche oder jährliche Gebühr und müssen sich nicht um die Kosten für Wartung, Upgrades und andere IT-Kosten kümmern.

Zusammenfassung

Kurz zusammengefasst bietet Software as a Service (SaaS) eine Vielzahl von Vorteilen, die Unternehmen helfen, ihre IT-Kosten zu senken, die Produktivität zu steigern und die Flexibilität und Skalierbarkeit ihrer IT-Infrastruktur zu verbessern. Diese Vorteile bietet axxalon flow nun auch als MES für die produzierende Industrie.

Kommen wir ins Gespräch

 Vereinbaren Sie eine Demo oder lassen Sie sich von uns unverbindlich beraten

Markus Menner

Markus Menner, CEO

info@axxalon.cloud

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und erhalten Sie einen Zugang zur Demo.